Neuigkeiten aus dem Archiv

Ehemalige „Miss world“ auf Pilgerfahrt in Medjugorje

Zur Pilgerfahrt nach Medjugorje kam Mariasela Alvarez aus der Dominikanischen Republik, „Miss world“ im Jahr 1982. Traditionsgemäß hat sie als Kind alle Sakramente empfangen. Vor sechs Jahren begann sie dann den Glauben in der Fülle zu leben.

Objavljeno: 29.02.2008.

Beauftragte der Amerikanischen Botschaft in Sarajevo begegnet ihren Landsleuten in Medjugorje

Cynthia Plath, Beauftragte der Konsulatsabteilung der Amerikanischen Botschaft in Sarajevo, besuchte am 14.02.08  Medjugorje.

Vor dem Pfarrhof erwartete sie P. Svetozar Kraljevic, der auch eine Begegnung mit amerikanischen Bürgern, die zur Zeit in Medjugorje weilen und mit Pilgerleitern, die amerikanische Pilger in Medjugorje begleiten, organisiert hatte.

Objavljeno: 15.02.2008.

Gespräch: Pater Livio Fanzaga – Radio Maria Italien

Das Christentum ist primär eine persönliche Beziehung zu Gott, erst dann eine Doktrin

Pater Livio Fanzaga ist Ordenspriester,  Piarist und Mitglied der Kongregation, die im 17. Jahrhundert vom hl. Josef  Kalasanz (1557 – 1648) gegründet wurde. Dieser Orden widmet sich dem Apostolat für Jugend- und Kindererziehung, besonders unter den Armen.

Objavljeno: 14.02.2008.

150. Jahrestag der Erscheinungen der Gottesmutter in Lourdes

Am Montag, dem 11. Februar 2008, feierte man in der Kirche zum hl. Jakobus den Jahrestag der Erscheinungen der Gottesmutter in Lourdes.

Am 11. Februar 1858 erschien in Lourdes in Südfrankreich die Selige Jungfrau Maria Bernadette Soubirous und stellte sich als „Unbefleckte Empfängnis“ vor. Die Gottesmutter erschien insgesamt achtzehn mal. Ihren Namen nannte sie am 25. März bei der 16. Erscheinung. Sie nannte ihn in der ortsüblichen Mundart, in der sie auch sonst mit Bernadette sprach: “Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“. Nach dem Ende der Erscheinung wiederholte die Seherin diesen unbekannten Ausdruck oft, damit sie ihn nicht vergisst. Sie wusste nicht, dass 1854, also vier Jahre zuvor, Papst Pius IX. das Dogma von der Unbefleckten Empfängnis der Seligen Jungfrau Maria nach langjährigen Diskussionen verkündet hatte… Msrg. Laurence, der damalige Bischof von Lourdes, hat am 18. März 1862, vier Jahre nach dem Ende der Erscheinungen diese als echt anerkannt.

Objavljeno: 11.02.2008.

Festtag des Seligen Alojzije, Kardinal Stepinac - Gedenktag des Märtyrertodes der Franziskaner, die mit Medjugorje in Verbindung stehen

Am 10. Februar, dem Festtag des Seligen Alojzije, Kardinal Stepinac, gedenkt man in Medjugorje auch jener Franziskaner, die aus Medjugorje stammen oder dort in der Pfarre pastorale Tätigkeiten ausübten und als Märtyrer starben.

Während des Zweiten Weltkrieges oder unmittelbar danach starben durch die Hand von Partisanen und durch kommunistische Machthaber 66 Franziskaner aus der Herzegowina. Zehn von ihnen sind in gewisser Weise mit Medjugorje verbunden; entweder sind sie in Medjugorje geboren oder sie waren in Medjugorje Seelsorger.  Das sind: Pater Jozo Bencun, Pater Marko Dragicevic (sen.), Pater Mariofil Sivric, Pater Grgo Vasilj, Pater Jenko Vasilj, Pater Krizan Galic, Pater Bono Jalavic, Pater Pasko Martinac, Pater Andjelko Nuic und Pater Bernardin Smoljan.

Objavljeno: 10.02.2008.

Treffen der Tempelritter von Kroatien und Slowenien

Während des letzten Wochenendes im Januar 2008 veranstalteten  die Tempelritter Kroatiens und Sloweniens ein gemeinsames Treffen in Medjugorje. Das ist eines der Treffen, die nach der Regel ein bis zweimal im Jahr zur geistlichen Erneuerung veranstaltet werden. Alle Anwärter und alle Tempelritter nehmen daran teil. Dieses Treffen organisierte  die slowenische Delegation mit ihrem Großprior. Kroatien wurde durch Großprior Herrn Krunoslav Matijevic-Klobucar und einigen Tempelrittern repräsentiert,  die auch aktive Teilnehmer am Seminar waren.

Objavljeno: 04.02.2008.

Eine neue Sakristei

Im Januar 2008 begannen die Arbeiten zwischen der Pfarrkirche und dem Außenaltar, weil eine neue Sakristei wegen der großen Anzahl von Priester notwendig geworden ist.

Die jetzige Sakristei der Pfarrkirche zum hl. Jakobus wurde 1969 zum normalen Gebrauch einer Pfarre errichtet. Unter dem Außenaltar, der 1989 errichtet wurde, besteht eine etwas größere Sakristei, aber selbst diese ist für heutige Ansprüche schon längst zu klein geworden.

Objavljeno: 25.01.2008.

Zeugnis: Mauro Harsch,  Künstler – Bekehrter – Wohltäter

Mauro Harsch, geboren in Lugano (Schweiz). Sein Klavierstudium beendete er 1987 in Venedig. Er machte zahlreiche Tonaufnahmen, die das Publikum begeistert annahm und die gute Kritiken in Europa, Australien und in den USA erreicht haben. 1997 hat er die Stiftung „Medjugorje per l'nfanzia“ ins Leben gerufen. 1994 gründete er das „St. Moritz Piano Festival“ und 2002 die Bewegung „Ars Dei“, die die Arbeit junger Musiker in Europa fördert. Seit 1987 hält er Vorlesungen über Klavierkunst und Kammermusik auf dem „Conservatorio della Svizzera Italiana“. Er ist auch Mitglied einer Jury bei vielen internationalen Wettbewerben.

(http://www.arsdei.org, http://www.medjugorje.ch/home.htm)

Objavljeno: 24.01.2008.

Gottesdienst zum Gedenken an Pater Leonard Orec

Am Montag, dem 21.01.2008, wurde die sechste Wiederkehr des Todestages von Pater Dr. Leonard Orec, dem ehemaligen Pfarrer von Medjugorje, begangen. Pater Leonard war auch Gründer der religiös-humanitären Gemeinschaft „Medjugorje-Mir“. In der Pfarrkirche von Medjugorje wurde für ihn um 18 Uhr die hl. Messe gefeiert, bei der P. Ivan Landeka Hauptzelebrant war. Die anderen Priester, die ihren Dienst in Medjugorje tun, haben konzelebriert. P. Landeka war viele Jahre Pfarrer von Medjugorje und ist jetzt Leiter der Organisation „Medjugorje-Mir“. Er folgte P. Orec in der Leitung.

Objavljeno: 21.01.2008.

Gespräch mit Dr. Mark Miravalle, Professor für Theologie und für Mariologie an der Universität der Franziskaner in Steubenville USA)

Dr. Mark Miravalle, Professor für Theologie und Mariologie an der Universität der Franziskaner in Steubenville (USA) ist ständiger Diakon, verheiratet und Vater von acht Kindern. Unmittelbar nach den ersten Erscheinungen, als er noch an seinem Doktorat in Rom arbeitete, kam er nach Medjugorje, um die Ereignisse zu untersuchen.

Objavljeno: 10.01.2008.

Silvesternacht in Medjugorje – Vorbereitungen auf das neue Jahr 2008

Um das neue Jahre 2008 im Gebet zu erwarten, hatten sich in Medjugorje einige tausend meist junge Pilger aus der ganzen Welt eingefunden. Das Gebetsprogramm begann um 22 Uhr mit einer Anbetung vor dem Allerheiligsten. Pater Vjekoslav Milicevic und Pater Miljenko Steko haben die Anbetung angeführt. Die Betrachtungen wurden in folgende Sprachen übersetzt: englisch, französisch, deutsch, italienisch, russisch, polnisch, slowakisch, tschechisch, rumänisch, koreanisch, arabisch und chinesisch. Die hl. Messe begann um Mitternacht und wurde von Pater Svetozar Kraljevic in Konzelebration mit hundert Priestern gefeiert. Die Feier dauerte bis 1.30 Uhr. Der Inhalt der Predigt wurde auf englisch, französisch, deutsch und italienisch übersetzt. (photos)

Objavljeno: 04.01.2008.

Statistik für 2007

Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen: 1.608.100
Anzahl der Priester in Konzelebration: 34.265

Objavljeno: 04.01.2008.

Bischöfe in Medjugorje im Jahr 2007

12 Bischöfe aus 9 Ländern und 4 Kontinenten haben im Jahr 2007 Medjugorje besucht.

Objavljeno: 01.01.2008.

Statistik für November und Dezember 2007

November 2007:

           Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen           65.500

           Anzahl der Priester in Konzelebration                   1.159  (Durchschnitt täglich: 38)

 

Dezember 2007:

           Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen           79.000

           Anzahl der Priester in Konzelebration                    1.029  (Durchschnitt täglich: 33)

Objavljeno: 01.01.2008.

„Studententag“

Im Saal des Mutterdorfes in Bijakovici wurde der traditionelle Studententag abgehalten. Dies ist eine Begegnung der Mitglieder der Studentengemeinschaft „Fra Slavko Barbaric“ Medjugorje.

Objavljeno: 30.12.2007.